ITZ_Blog_Digitales-Marketing

Was ist Digitales Marketing? Und braucht ein KMU oder Start-up dies überhaupt?

Veröffentlicht: 22.02.2022

Kategorie(n): Blog

Alle Beiträge
ITZ_Blog_Digitales-Marketing

Digitales Marketing – Was man darunter verstehen soll weiss mittlerweile fast jeder – egal ob Privatperson, KMU oder Start-up. Und trotzdem kursieren viele verschiedene Definitionen im Netz, so dass es einem oft sehr schwerfällt, den eigentlichen Sinn zu verstehen. Meistens liegt jedoch das Nichtverstehen an den verwendeten Modeworten und den englischen Ausdrücken… Ach ja, und da ist ja noch mein Nachbar, ein erfahrener Geschäftsmann aus dem KMU Umfeld im Ruhestand, der mir empfiehlt, auf «das Zeug» zu verzichten mit der Begründung «Digitales Marketing bringt einem KMU oder Start-up gar nichts»… Hmm, da soll einer noch drauskommen.

Hier eine der möglichen Definitionen:
„Digitales Marketing ist eine Reihe von Aktivitäten, die im Internet eingerichtet und durchgeführt werden, mit dem Ziel, Produkte und Dienstleistungen im Internet zu bewerben, zu fördern und schliesslich an Benutzer zu verkaufen.“
Der eigentliche Verkauf muss nicht zwingend auch online erfolgen. Je nach Branche, Produkt und Zielgruppe (egal ob KMU oder Start-up) kann er auch auf herkömmlichen Absatzwegen abgewickelt werden – nur mittels reinen persönlichen Kontaktes oder aber auch in einer Mischform zwischen online und offline.

Fällt es Ihnen auf, dass wir schon vom Verkauf sprechen? Kaum haben wir Digitales Marketing angesprochen, wird ein Sprung zum Verkauf gemacht. Zufall? Nein, natürlich nicht! Digitales Marketing steht dem Verkauf sehr nahe. Ausserdem ist der Verkauf selbst ein wichtiger Teil des Marketings, der sogar sehr oft die Oberhand / dominante Rolle in der kommerziellen Welt der KMU und Start-up übernimmt und das Marketing in den Hintergrund drängt. Aber das eine ohne das andere funktioniert auch nicht…

Während sich das traditionelle Marketing hauptsächlich auf Kommunikation, Bekanntmachung, Image, PR etc. fokussiert und das Angebot schleppend im Push-Verhältnis in den Markt bringt, fokussiert sich Digitales Marketing auf die Pull-Methode und bringt den Kunden zum Produkt. Es ermöglicht dem KMU / Start-up eine genaue Zielgruppenbearbeitung innerhalb des gesetzten Gebietes mit sehr hoher Effizienz und Effektivität. Kundenbedürfnisse spielen hier eine sehr wichtige Rolle, welche aufgrund der fortschrittlichen Digitalisierung auf eine einfache Art und Weise getrackt werden können. Und diesen Vorteil macht sich Digitales Marketing zu Nutze.

ITZ Digitales-Marketing

Digitales Marketing eignet sich für KMU oder Start-up ausgezeichnet – nicht nur zur Bekanntmachung des Angebots, sondern auch als ein sehr gutes Verkaufsförderungsmittel für den definierten Markt, für ein Produkt oder für eine bestimmte Dienstleistung. Es ermöglicht den KMU / Start-up, ihren Interessenten über verschiedene Kanäle – Website, Social Media Profile, Onlineshops etc. – einen schnellen und unkomplizierten Zugang zu ihrem Angebot – zu verschaffen! Um die richtigen Kanäle / Tools im Digitalen Marketing auszusuchen, müssen Sie als erstes Ihre Zielgruppe kennen und das Verhalten dieser Zielgruppe grundlegend verstehen. Ohne diese zwei grundlegenden Elemente ist die ganze Mühevergebens.

Beispielsweise: Sie wollen Ihre Produkte 16 – 18jährigen Jugendlichen anbieten und schalten Werbung auf LinkedIn.

Und nein – mit einer Website haben Sie Ihr KMU oder Start-up nicht digitalisiert und Sie betreiben kein Digitales Marketing! Über die Digitalisierung in einem KMU oder Start-up werden wir zu einem späteren Zeitpunkt sprechen. Wir bleiben bei unserem Thema «Digitales Marketing». Firmeneigene Websites werden sehr oft als zentrales Tool genutzt, welches die Kundenführung durch Ihr KMU oder Start-up übernimmt, um möglichst schnell die Aufmerksamkeit des Besuchers zu wecken und einen Mehrwert Ihres Angebots zu reflektieren. Die Website ist jedoch nur ein Bestandteil des Digitalen Marketing und muss mit aufeinander abgestimmten Tools ergänzt werden. Erst wenn alle Tools im Einklang funktionieren, ergibt sich ein «Digital Marketing Big-Picture», welches dann letztendlich auch Früchte trägt. Zu diesem Big-Picture des Digitalen Marketing in Ihrem KMU / Start-up gehören u.a:

  • Website (Ihr Internetauftritt mit verschiedenen Unterseiten – auch bekannt als Landingpages)
  • Social Media (Facebook, LinkedIn, Instagramm, Twitter etc…)
  • Content Marketing (Blog, Broschüren, Videoclips etc…)
  • Online-Marketing (Suchmaschinenwerbung (SEA/SEM) und -optimierung (SEO), damit Ihr KMU / Start-up / Angebot schneller gefunden wird. Hier sprechen wir vor allem über Google-Suchmaschine. SEO, SEA/SEM)
  • Influencer Marketing
  • Marketing Automation
  • E-Mail-Marketing
  • Marketing Analytics
  • Leadgeneration

Für Digitales Marketing ist jedes einzelne Thema wichtig und leistet einen bedeutenden Beitrag für den Wachstum Ihres KMU oder Start-up. Selbstverständlich werden wir in kommenden Blogs näher auf jedes einzelne Thema eingehen.

 

ITZ Wachstum-Digitales-Marketing

 

Digitales Marketing und seine Vorteile

Targeting:
Durch die geschalteten Werbekampagnen und die zielgruppenrelevante Erstellung von Inhalten können Sie Ihre Zielgruppe genau auswählen. Sie bestimmen selber das Budget und die Mittel, die Sie einsetzen können.

Messbarkeit:
Jede einzelne Massnahme lässt sich in Zahlen abbilden. Hier sind (fast) keine Grenzen gesetzt – von der Anzahl der Website-Besucher, aus welcher Quelle oder aus welchem Kanal sie gekommen sind, was in der Suchmaschine am häufigsten gesucht wird, durch welche Suchanfragen Sie gefunden wurden etc. Aus diesen Zahlen ergeben sich die Daten, oft auch als Conversions bezeichnet – wichtige Kennzahlen für Ihr KMU / Start-up.

Flexibles Budget:
Die Kostenkontrolle haben Sie stets selbst in der Hand. Das Budget kann jederzeit angepasst und somit auch die Wertschöpfung Ihrer Anzeigen gesteigert werden.

Korrekturen jederzeit möglich:
Digitales Marketing und entsprechende Plattformen bieten einen 24/7-Zugang zu den einzelnen Ads. Korrekturen und Anpassungen können jederzeit vorgenommen werden. Auch ein kurzfristiger Abbruch der Massnahme ist möglich.

Egal wie Sie Ihr KMU oder Start-up ausrichten und Ihr Angebot positionieren, feststeht dass ohne richtige Kunden kein Angebot erfolgreich werden kann. Hier hilft Ihnen Digitales Marketing! Mit Rücksicht auf das wirtschaftliche Minimum-/Maximumprinzip stellen Sie schnell fest: Mein Nachbar war vielleicht ein erfolgreicher Geschäftsführer in einem KMU, jedoch zu einer anderen Zeit!

 

Autor:
Muamer Mujkic
Head Digital Marketing / Innovationscoach

Beitrag teilen